Kategorien
Buch News Roman Veröffentlichungen

Bushaltestelle im Lichtung-Verlag erschienen

Bushaltestelle

Lichtung Verlag Viechtach
Roman, Broschurausgabe,
224 Seiten
ISBN 978-3-941306-76-9
Preis: 17,90 Euro

Buchpremiere: Literaturhaus Köln, 26.9.

weitere Termine 

Dank an Erstleser*innen

Danke an alle, die mich bei der Arbeit an „Bushaltestelle“ unterstützt haben, ganz besonders meine äußerst kompetenten und wohlwollenden Erstleserinnen Ruth Löbner, Sabine Kurpiers, Rynek, Heike Prassel, Peter Schmidt und Gunther von der Weiden sowie das Kölner Literatur Atelier.
Sie haben mich auf Fehler und Schwächen aufmerksam gemacht und gelobt für gelungene Textpassagen, so dass ich früh wusste, mit welchen Aspekten des Romans ich mich intensiver auseinandersetzen musste.

Dank an Verlag und Fotograf*innen

Dann möchte ich mich überschwänglich beim Lichtung-Verlag, namentlich bei Kristina Pöschl und Eva Bauernfeind, bedanken: für das Vertrauen und die liebevolle und akribische Arbeit am Text und die entscheidenden Hinweise bei der Überarbeitung.  Und natürlich für das Publizieren, Organisieren, Marketing und die wie immer hervorragende Pressearbeit. Für das Coverbild danke ich ganz herzlich Herbert Pöhnl und für das Autorenfoto der wunderbaren Stepanka Stepanek, der ich zudem meine Tschechisch-Kenntnisse verdanke.

Dank für Hilfe bei Recherchen in Tschechien

Mein innigster Dank gilt der Olmützer Arbeitsstelle für deutschmährische Literatur,  namentlich Prof. Ludvík Vaclávek, der mir als Zeitzeuge zur Verfügung stand, sowie Prof. Ingeborg Fialová-Fuerst und Mag. Lukas Motyca, die das Treffen organisiert und mir weitere wertvolle Hinweise gegeben haben – ebenso Irene Kuncova  von der Gesellschaft für deutsch-tschechische Verständigung für die liebenswürdige Unterstützung bei meinen Recherchen in Mähren.

Dank an Förderer

Ohne großzügige Förderungen wäre aber alles nichts:  Die Arbeit an „Bushaltestelle“ (Arbeitstitel: „Mädchen“) wurde ermöglicht durch ein Arbeitsstipendium des Landes NRW, das Förderprogramm der Stadtsparkasse KölnBonn, betreut durch die SK-Stiftung, und das Franz-Edelmaier-Stipendium für Literatur und Menschenrechte in Meran. Herzlichen Dank dafür!