Großes Presseecho zur „Straße der Arbeit“

Kurz nach Antritt meiner Residenz in Gummersbach hat die Kreisverwaltung Oberbergisches Land eine Pressekonferenz gegeben, um über mein partizipatives Regionsschreiberprojekt „Die Straße der Arbeit“ zu informieren. Es waren neben der Pressesprecherin, dem Kulturdezernenten, dem Kulturamtsleiter und mir auch die Geschäftsführerin der Regionalen Kulturpolitik Bergisches Land und die Projektleiterin stadt.land.text NRW anwesend. Ich war geschockt und gerührt zugleich. Und neun Journalistinnen und Journalisten aus dem ganzen Bergischen Land waren da, die alle ausführlich berichtet haben.

Weiterlesen

Auf 280 Kilometern unterwegs auf der Straße der Arbeit

Hervorgehoben

Seit 7. März bewege ich mich auf der Straße der Arbeit im Bergischen Land fort, größtenteils zu Fuß. Die literarischen Porträts und Texte, die dabei entstehen, werden auf dem Stadt.Land.Text-Blog veröffentlicht.