Schreibworkshop auf Schloss Homburg am 20.08.2022

Warum arbeiten wir, was wir arbeiten? Was ist das überhaupt, Arbeit? Ist nur bezahlte Arbeit Arbeit? Wie sähe unsere Gesellschaft ohne die unbezahlte Arbeit aus, die täglich von vielen Menschen geleistet wird?

Bevor für die meisten der Alltag nach den Ferien wieder beginnt, bietet mein Schreibworkshop „Meine Straße der Arbeit“ auf Schloss Homburg die Möglichkeit, über das eigene Arbeiten und die eigene Arbeitsbiographie nachzudenken.

Weiterlesen

Netzwerktreffen und Lesung im Literaturhaus Oberpfalz

CZ/D Grenzen, Nachbarschaften, neue Stimmen. Deutsch-tschechische Autorenlesung

Im Rahmen des deutsch-tschechischen Netzwerktreffens, das das Literaturhaus zusammen mit dem Tschechischen Literaturzentrum und dem Adalbert Stifter Verein vom 22.-24. Juni veranstaltet, findet eine öffentliche Lesung statt. Es lesen Ulrike-Anna Bleier und Dora Kaprálová, sowie Markus Ostermair und Marketá Pilátová.

Die Lesung findet am Donnerstag, 23. Juni 2022, um 19.00 Uhr statt. Ich bin sehr gespannt auf die tschechischen und deutschen Kolleg:innen. Im Rahmen der Lesung werde ich ein paar Kapitel aus „Spukhafte Fernwirkung“ vorlesen.

Eintritt 10€, ermäßigt 7 €.

Weiterlesen

Großes Presseecho zur „Straße der Arbeit“

Freue mich sehr über das Presseecho zu meinem stadt.land.text-Projekt Die Straße der Arbeit. Zuletzt erschien ein Beitrag in der WDR-Lokalzeit über die Entstehung der literarischen Porträts aus dem Bergischen Land.

Weiterlesen

Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen

Im Museumsmagazin des Kölner Museumdienstes habe ich etwas über die vier Domtüren geschrieben – und was sie mit Beuys zu tun haben.

Hier kann man den Beitrag herunterladen als PDF. Mein Beitrag ist auf Seite 24 veröffentlicht.