Virtuelles Literaturhaus Köln: Lesung und Gespräch zum Romanprojekt „Spukhafte Fernwirkung“ am 16.4.

»Scharf beobachtete, lakonisch gezeichnete short cuts fügen sich zu einem gesellschaftlichen Großpanorama, zu einem faszinierenden Kaleidoskop höchst unterschiedlicher Lebenswelten«

Jury der Dieter-Wellershoff-Stipendien

So begründete die Jury der Dieter-Wellershoff-Stipendien ihre Entscheidung für Ulrike Anna Bleiers Romanprojekt Spukhafte Fernwirkung. Die Autorin der Romane  Schwimmerbecken und Bushaltestelle (beide Verlag lichtung) stellt nun im virtuellen Literaturhaus Köln ihr neues Werk vor:

am 16. April um 19.30 Uhr

Um teilnehmen zu können, registrieren Sie sich bitte für die Teilnahme am Webinar „Virtuelles Literaturhaus“. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Dieter-Wellershoff-Stipendien wurden 2018 erstmals als Förderung für professionelle, in Köln lebende Autor*innen vom Literaturhaus Köln ausgeschrieben und mit Mitteln der Stadt Köln ausgestattet. Ulrike Anna Bleier hat eines der beiden Stipendien für das Jahr 2019 erhalten und präsentiert das Schreibprojekt, für das sie ausgezeichnet wurde, »in progress«.