Mein bayerisches Ich im Interview mit der Bayerischen Staatszeitung

Das Baierische erlaubt eine gewisse Rustikalität im Denken und Schreiben, das ich befreiend finde. Mein bayerisches Ich ist auf jeden Fall ein anderes als mein assimiliertes Kölner Ich und das gilt auch für die poetischen Instanzen in mir.

 

Die Sätze, die man so sagt und schreibt in Interviews, gehören mindestens zur Hälfte dem Menschen, der sie gestellt hat. Vielen Dank deshalb an Christian Muggenthaler für die Fragen! Und für die sehr gelungene Rezension, die nun auch in der Bayerischen Staatszeitung erschienen ist.

Autor: Bleier

Ulrike Anna Bleier ist Schriftstellerin und Journalistin.